Karneval in Spanien - Teneriffa & Cadiz
Spanische Kultur & Sprache

Karneval in Spanien

Der spanische carnaval konzentriert sich im Wesentlichen auf zwei spanische Städte: Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Cádiz. Enforex hat in jeder Stadt jeweils eine Sprachschule, welche auch während der Festtage geöffnet ist und Sprachunterricht gibt. Falls Sie mehr Interesse an einem Sprachkurs haben, informieren Sie sich auf den folgenden Seiten:

Wann ist Karneval?

Der Karneval findet im Februar statt, jeweils vor der 40-tägigen Fastenzeit.

Wo ist Karneval?

In ganz Spanien gibt es kleinere Karnevalsfeiern, allerdings haben diese nichts zu tun mit den Ausmaßen und Traditionen von Teneriffa und Cádiz.

Karneval auf Teneriffa
Karneval in Cádiz

Karneval auf Teneriffa

Der Karneval in Santa Cruz ähnelt in einigen Aspekten dem in Brasilien: Große Festumzüge mit Festwagen, Musik- und Tanzvorführungen, viele Farben, Kostüme, Straßenmusikanten und Feiern beherrschen die Straßen der Stadt. Eine der meistgefeierten Traditionen des Karnevals ist die Krönung der jährlichen Karnevalskönigin. Die Königin wird unter den schönsten Frauen mit ihren kunstvoll geschmückten Kostümen ausgewählt und gekürt. Die aufwendigen Kostüme brauchen oft Monate bis zu ihrer Fertigstellung und wiegen manchmal genausoviel wie die Frau selbst!

Karneval in Cádiz

Der Karneval in Cádiz beginnt mit dem Quasimodo Sonntag und endet mit dem Piñata Sonntag. Wie in Teneriffa ist der Karneval hier von Farben, Musik, Tanz, Party und Kultur geprägt. Die entspannte und ruhige Stadt verwandelt sich in der Karnevalswoche in eine einzige Partymeile, bei der sich die besten Musiker, Chöre, Musikgruppen in Wettstreit treten, um ihre Bühne visuell und akustisch am auffälligsten in den Mittelpunkt der Veranstaltung zu stellen. Nach dem Wettbewerb strömen Gewinner wie Verlierer in die Altstadt und singen in allen Straßen ihre Lieder, oftmals mit sarkastischen oder erotischen Texten. Falls Sie sich in die Festlichkeiten begeben, müssen Sie ein Kostüm tragen, ansonsten kann es passieren, dass Sie rausgeschmissen werden. Gruppen aus dem ganzen Land strömen nach Cádiz, um satirisch aktuelle Themen, Politiker oder Institutionen darzustellen. Wo findet man schon feiernde Nonnen mit und betrunkenen Hühnern zusammen Party machen?

Geschichte des Karnevals

Der Ursprung des Karnevals geht zurück nach Italien: Dort haben Katholiken vor der Fastenzeit ein Kostümfest gefeiert. Da Katholiken in der Fastenzeit 40 Tag und Nächte kein Fleisch zu sich nehmen, nannten Sie dieses Fest carnevale, was so viel bedeutet wie "Fleisch beiseite legen". Der berühmte Faschingsdienstag wurde dementsprechend berühmt, da alle Fleisch- und Tierprodukte vor dem nächsten Tag aufgebraucht werden mussten. So erklärt sich auch der Name des darauffolgenden Tags "Aschermittwoch".

Der "brasilianische" Karneval hat ebenfalls Ursprünge im naheliegenden Afrika. Die bunten und federträchtigen Kostüme ähneln Verkleidungen und Bemalungen von Ureinwohnern Afrikas.