Nochevieja
Spanische Kultur & Sprache

Nochevieja in Spanien

Die Weihnachtsferien sind eine wunderbare Gelegenheit eine neue Kultur kennenzulernen. Jedes Land und jede Stadt lebt seine eigenen Traditionen, was Musik, Religion, Straßenschmuck und Essgewohnheiten angeht, in der Weihnachtszeit aus. Der Höhepunkt in Spanien während dieser Zeit ist die sogenannte Nochevieja (Sylvesterparty), bei der cava (Sekt) mit 12 Weintrauben um Mitternacht im ganzen Land heruntergeschluckt werden.

Enforex hat das ganze Jahr geöffnet und bietet zu dieser Zeit einen speziellen Spanisch Intensivkurs an. Erleben Sie Spanien zu Weihnachten, lernen Sie die Traditionen und Bräuche kennen und feiern Sie die Party aller Parties zu Nochevieja!

Wann ist Nochevieja?

Die Sylvesternacht vom 31. Dezember fängt mit der Dämmerung an und geht bis in die Morgenstunden des 1. Januars.

Wo ist Nochevieja?

Auch während der Sylvesternacht strömen Menschenmassen auf die Straßen der Städte und Dörfer und zelebrieren das Ende des alten und Anfang des neuen Jahres. Ganze Horden versammeln sich auf den großen Plätzen und feiern ausgiebig die letzten Gongschläge des alten Jahres und umarmen sich im neuen. Der bekannteste aller Plätze ist der Plaza del Sol, wo sich Tausende versammeln und ihre Weintrauben verschlingen. Die Feier auf dem Plaza del Sol wird im ganzen Land im Fernsehen übertragen.

Nochevieja in Spanien
Traditionen der Nochevieja

Traditionen der Nochevieja

Falls Sie zu dieser Zeit in Spanien sein sollten, ist es gut zu wissen, wie die Nochevieja im Allgemeinen verlebt wird. Zunächst findet sich die Familie (oftmals Großfamilie) für ein ausgiebiges Abendessen zusammen und verabschiedet sich vom alten Jahr. Danach versammelt man sich vor dem Fernseher oder geht mit Freunden in die Stadt, um die große Party mitzuerleben.

Bevor Sie jedoch auf den Partyzug aufspringen, sollten Sie sich mit der notwendigen Nochevieja-Ausrüstung austatten. 1. Kostüm - Vor allem, wenn Sie in Madrid Sylvester feiern, werden Ihnen die vielen Kostüme und Masken nicht entgehen. 2. Sekt - Der allseits beliebte cava wird überall getrunken und animiert zum Anstoßen mit jedem, den man auf der Straße trifft. 3. Weintrauben - Vergessen Sie auf keinen Fall 12 Weintrauben! Kurz vor Mitternacht, während der letzten 12 Sekunden und Gongschläge des alten Jahres, werden die Weintrauben hinuntergeschlungen. Sollten Sie die Aufgabe mit Bravour bestehen, erwarten Sie 12 glückliche Monate im neuen Jahr. Das Weintrauben-Essen ist wirklich ein einmaliges Erlebnis: Stellen Sie sich einfach tausende Menschen auf einem riesigen Platz vor, die sich nacheinander Weintrauben in den Mund schieben und danach wild losfeiern.

Geschichte der Nochevieja

Während die meisten Traditionen der Nochevieja recht typisch für Spanien erscheinen, fragt man sich jedoch nach den 12 Weintrauben um Mitternacht. Warum? Die Tradition hat ihren Ursprung beim Sprichwort "Las doce uvas de la suerte" - Die zwölf Trauben des Glücks. Dieses stammt aus dem Jahre 1909, als Weinanbauer einen großen Weinüberschuss hatten und alle Weintrauben verkaufen wollten. Die Tradition hat also einen ökonomischen und keinen religiösen Hintergrund.