Spanische Adverbien – Los adverbios
Spanische Kultur & Sprache

Spanische Adverbien

Adverbien (los adverbios) beschreiben Aktionen und Tätigkeiten innerhalb des Satzes in Bezug auf Zeitpunkt, Intensität, Ort, etc. näher. Adverbien beziehen sich meist auf ein einzelnes Wort - Verb, Adjektiv oder Substantiv - oder sogar auf einen ganzen Satz.

Spanische Adverbien mit Endung "-mente"

Die meisten Adjektive in der spanischen Grammatik werden, wie im Deutschen, von Adjektiven abgeleitet. Die Grundlage für die Ableitung von Adverbien sind die weibliche Form von Adjektiven in der Einzahl und die Endung "-mente". Falls die männliche Form eines Adjektivs mit "-o" endet, wird diese umgeformt in die weibliche Form mit Endung "-a" und die Endung "-mente" angehängt.

Adjektive
adverbios (Einzahl, weiblich)
Adverb
lento
(langsam)
lenta
(-o geändert zu -a)
lentamente
rápido
(schnell)
rápida
(-o geändert zu -a)
rápidamente
feliz
(glücklich)
feliz
(keine Änderung notwendig)
felizmente
increíble
(unglaublich)
increíble
(keine Änderung notwendig)
increíblemente
profesional
(professionell)
profesional
(keine Änderung notwendig)
profesionalmente

Spanische Adverbien ohne Endung "-mente"

Es gibt auch Adverbien, die nicht auf "-mente" enden und eine eigene Form bilden. Hier einige der wichtigsten Adverbien:

ahora
Duerme ahora.
jetzt
Er schläft jetzt.
allí
Iré allí.
dort(hin)
I werde dorthin gehen.
aquí
Puedes venir aquí.
hier(her)
Du kannst hierher kommen.
ayer
Me visitó ayer.
gestern
Sie besuchte mich gestern.
bastante
Canta bastante mal.
ziemlich, reichlich, genug
Sie singt ziemlich schlecht.
bien
¿Comes bien?
gut
Isst du gut?
demasiado
Conduce demasiado lento.
zu, zu viel, zu sehr
Er fährt zu langsam.
hoy
Comemos hamburguesas hoy.
heute
Wir essen Hamburger heute.
mal
El coche corre mal.
schlimm, übel, scwerlich
Das Auto fährt nur schwerlich.
mañana
Vamos de viaje mañana.
morgen
Wir machen einen Ausflug morgen.
muy
Sabe muy bien.
sehr
Es schmeckt sehr gut.
nunca
No vamos nunca.
niemals
Wir gehen niemals.
poco
Habla poco.
kurz, ein bißchen, wenig
Er spricht wenig.
siempre
Estoy siempre ocupado.
immer
Ich bin immer beschäftigt.
tan
Es tan guapa.
so
Sie ist so schön.

Verwendung von Adverbien

Es gibt verschiedene Typen und Verwendungen von Adverbien, die uns helfen einen Sachverhalt oder Prozess detaillierter zu verstehen. Sätze brauchen nicht notwendigerweise ein Adverb, machen jedoch einen Prozess "interessanter" und geben einen tieferen Einblick in das Geschehen.

1. Adverbien der "Art und Weise"

Adverbien der Art und Weise sind die häufigsten im Spanischen und Deutschen. Sie beschreiben WIE und auf welche Art und Weise etwas getan wird. Im Spanischen folgen sie dabei den Verben, die sie begleiten. Zum Beispiel:

Spanisch
Deutsch
Se besan cariñosamente. Sie küssen sich zärtlich.
El perro corre rápidamenteDer Hund läuft schnell.
Conduce mal. Sie fährt schlecht.
Leo lentamente. Ich lese langsam.
Mi novio me llama mucho. Mein Freund ruft mich oft an.

2. Adverbien als Verstärker & Veränderer

Verstärker und Veränderer werden eingesetzt, um die Intensität einer Tatsache (meist Adjektive) zu verstärken oder zu modifizieren. Diese Kategorie ist geprägt von Wörtern wie "muy" (sehr), "más" (mehr) und "poco" (wenig). Die Adverbien stehen meist vor den Wörtern, die sie näher beschreiben. Zum Beispiel:

Spanisch
Deutsch
Está muy feliz. Er ist sehr glücklich.
Es bastante guapo. Er ist ziemlich hübsch.
Es más inteligente. Sie ist noch intelligenter.
Anda demasiado rápido. Er läuft zu schnell .

3. Adverbien der "Ansicht" bzw. "Meinung"

Adverbien, die eine Ansicht ausdrücken, beeinflussen meist den ganzen Satz und beziehen sich auf die persönliche Meinung des Sprechers. Meistens befinden sich diese Adverbien am Anfang eines Satzes. Zum Beispiel:

Spanisch
Deutsch
Personalmente, prefiero ir al cine. Ich persönlich bevorzuge ins Kino zu gehen.
Quizás quiera ir a cenar. Vielleicht will er zum Abendessen ausgehen.
Evidentemente te quiere. Offensichtlich liebt sie dich.

4. Adverbien der Zeit

So wie die Adverbien der "Art und Weise" das WIE beschreiben, so beschreiben Adverbien der Zeit das WANN. Meistens, aber nicht immer, steht das Adverb im Spanischen hinter dem Verb, was es näher beschreibt. Zum Beispiel:

Spanisch
Deutsch
Mañana iremos a la playa. Morgen gehen wir zum Strand.
Te llamo más tarde. Ich ruf dich später an.
Fuimos al cine ayer. Gestern waren wir im Kino.
Ya me lo dijo. Er sagte mir dies bereits.
No usa ordenadores nunca. Sie benutzt niemals Computer.
Suelo cenar pronto. Gewöhnlich esse ich frühzeitig zu Abend.

5. Adverbien der Platzierung

Adverbien der Platzierung geben uns Informationen über das WO einer Handlung. Das Adverb beschreibt dabei ein Verb und steht immer unmittelbar davor oder danach. Diese Adverbien können manchmal etwas verwirrend sein, da sie auch als Prepositionen oder Pronomen eingesetzt werden können. Hier einige Beispiele:

Spanisch
Deutsch
Mi habitación está arriba. Mein Zimmer ist oben.
Te veré allí. Ich sehe dich dort.
Vive lejos de mí. Er lebt weit weg von mir.
Estoy enfrente de tu casa. Ich bin vor deinem Haus.
Está dentro de la caja. Es ist in der Kiste.