Spanisch Imperativ
Spanische Kultur & Sprache

Spanisch Imperativ

Die spanischen Befehlsformen, auch Imperativ (el imperativo) genannt, wird wie im Deutschen für direkte Anweisungen oder Befehle verwendet. Meistens wird der Imperativ jeweils in der zweiten Person Einzahl und Mehrzahl benutzt (tú, vosotros).

Die Bildung des Imperativs der spanischen Grammatik hängt von 3 Faktoren ab:

  • formlos oder förmlich
  • bejahend (etwas tun) oder verneinend (etwas nicht tun)
  • Einzahl oder Mehrzahl

Formloser Imperativ - bejahend & verneinend

Die Befehlsform wird fast immer in der formlosen Variante im Spanischen benutzt. Meist ist sie an Freunde, Familie, Kinder, Mitarbeiter, etc. gerichtet.

Bejahende (formlose) Befehlsformen (Einzahl)

Die bejahende/ bestätigende Befehlsform in der Einzahl ("tú") ist relativ einfach zu bilden. Sie ist fast immer identisch mit der dritten Person Einzahl des Spanischen Präsens. Lassen Sie einfach das "-r" des Infinitivs weg und man hat oftmals schon die richtige Befehlsform zur Hand. Ausnahmen bilden die Verben mit Endung "-ir", hier werden die Endungen einfach von "i" zu "e" umgewandelt. Hier ein paar Beispiele:

Verbendungen InfinitivImperativBeispiel
-arhablar
(sprechen)
hablaHabla conmigo.
(Sprich mit mir .)
-erleer
(lesen)
leeLee el libro.
(Lies das Buch.)
-ircubrir
(zudecken)
cubreCubre la olla.
(Deck den Topf zu.)

Die oben genannten Regeln treffen auf die meisten regulären Verben zu. Natürlich, wie immer, gibt es bei der Bildung des Imperativs auch irreguläre Verben. Hier ein paar Beispiele:

VerbenImperativ (tú)
(bejahend)
Beispiel
decir
(sagen)
diDime cuántos años tienes.
(Sag mir wie alt du bist!)
hacer
(machen, tun)
hazHaz la cama.
(Mach das Bett!)
ir
(gehen)
veVete.
(Geh!)
poner
(legen, stellen)
ponPonlo en mi habitación.
(Stell das in mein Zimmer!)
salir
(weggehen, rausgehen)
salSal de aquí.
(Raus hier!)
ser
(sein)
Sé un buen chico.
(Sei ein guter Junge!)
tener
(haben)
tenTen cuidado.
(Vorsicht!)
venir
(kommen)
venVen a mi casa.
(Komm zu mir nach Haus!)

Negative (formlose) Befehlsformen

Um eine verneinende Befehlsform zu bilden, wird die Konjugation von "tú" im subjuntivo (Präsens) verwendet.

Hier einige Beispiele (wie oben) zur Bildung der negativen Befehlsformen:

Verbendung InfinitivImperativ (tú)
(verneinend)
Beispiel
-arhablar
(sprechen)
no hablesNo hables conmigo.
(Sprich nicht mit mir!)
-erleer
(lesen)
no leasNo leas el libro.
(Lies nicht das Buch!)
-ircubrir
(zudecken)
no cubrasNo cubras la olla.
(Deck nicht den Topf zu.)

Förmlicher Imperativ - bejahend & verneinend

Förmliche Befehlsformen werden mit der Höflichkeitsform "usted" des subjuntivo (Präsens) gebildet. Diese Form findet Anwendung für den bejahenden und verneinenden förmlichen Imperativ.
*** Hier mehr zum spanischen subjuntivo.

Beispiele:

VerbendungInfinitivImperativ (förmlich)
(bejahend)
Befehlsform (förmlich)
(verneinend)
-arhablar
(sprechen)
Hable.
(Sprechen Sie.)
No hable.
(Sprechen Sie nicht.)
-erleer
(lesen)
Lea.
(Lesen Sie.)
No lea.
(Lesen Sie nicht.)
-ircubrir
(zudecken)
Cubra.
(Decken Sie zu.)
No cubra.
(Decken Sie nicht zu.)