Sagrada Familia
Spanische Kultur & Sprache

Sagrada Familia

Mit Enforex haben Sie die Möglichkeit in der Nähe der Sagrada Familia und anderen berühmten Gebäuden von Antoni Gaudí umgeben zu sein und Spanisch zu lernen. Unsere Sprachschule in Barcelona befindet sich inmitten des Stadtviertels Eixample, wo moderne Gebäude breite Alleen schmücken und die Kirchtürme der Sagrada Familia hervorschauen. Schauen Sie sich unsere zahlreichen Sprachkurse in Barcelona an, suchen Sie sich einen passenden Kurs aus und kommen Sie nach Barcelona, um die beeindruckende Sagrada Familia zu besuchen!

Die Sagrada Familia ist eine symbolträchtige, katholische Basilika und eines der großen architektonischen Meisterwerke Spaniens. Obwohl der enorme Kirchenbau noch nicht vollendet ist, ist es schon heute eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Spaniens.

Begonnen wurde der Bau der Sagrada Familia von dem Architekten Francisco de Paula Villar. Allerdings kam es schon wenig später zu einem Zerwürfnis der Bauleitung und Villar und die Geschäfte wurden 1884 Antonio Gaudi übertragen. Er "gaudifizierte" die Pläne und Grundrisse der Kirche grundlegend und kreierte ein Jahrhundertwerk mit revolutionärem Design und einzigartigen Schwüngen.

Aufgrund der Größe der römisch katholischen Basilika formte sie sich Schritt für Schritt und Gaudi konnte sich nebenbei anderen Projekten in der Stadt widmen. Nach der Jahrhundertwende widmete er sich mehr und mehr der Sagrada Familia und wurde schließlich zum Lebenswerk des großen Architekten. Die letzten 15 Jahren seines Lebens widmete Gaudi ausschließlich der Sagrada Familia und starb in unmittelbarer Nähe zu seinem unvollendeten Meisterwerk.

Zu Lebzeiten Gaudis wurde die Geburtsfassade, welche die östliche Seite des Bauwerks einnimmt, fertiggestellt. Die für Kirchen ungewöhnlichen Formen dieser Fassade sind ganz im Gaudischen-Stile erschaffen worden: die sorgfältig geformten Steinarbeiten tropfen förmlich vom Gebäude ab.

Sagrada Familia
Sagrada Familia, Barcelona

Seit dem Tod Gaudis 1926 wurde die Sagrada Familia von Architekt zu Architekt weitergegeben und es entstanden im Laufe der Zeit zahlreiche kontroverse Diskussionen über das Wer und Wie das spektakuläre Bauwerk beendet werden sollte. Nach dem Tod Gaudis übernahm Domènech Sugranyes die Leitung und arbeitete an der Fertigstellung der ersten 8 Türme und der Geburtsfassade bis der Spanische Bürgerkrieg 1936 ausbrach. Seit dieser Zeit gingen die meisten der Originalpläne Gaudis verloren und die Arbeiten basieren bis heute auf einer Imitierung des gaudischen Stils und einer Interpretation moderner Architektur passend zu diesem Gebäude.

Die Westfassade, auch Passionsfassade genannt, wurde vom katalonischen Bildhauer Josep Subirachs entworfen. Die Passionsfassade weicht von der prunkvollen Geburtsfassade ab und bildet einen starken Kontrast zum Gaudischen Schnörkel-Stil. Die Passionsfassade ist von klaren, geometrischen Linien und großen Figuren geprägt, übersichtlich aufgebaut. Sie wird von sechs schrägen Säulen gestützt und betont den Schmerz der Kreuzigung Christi.

Die Fertigstellung der Sagrada Familia ist für das Jahr 2026, ein Jahrhundert nach dem Tod von Gaudi, angestrebt. Seit den 80er Jahren ist der Architekt Jordi Bonet i Armengol die führende Hand und benutzt Computertechnologie, um Design und Ingenieursarbeiten zu erleichtern und zu verschnellern. Obwohl die Fertigstellung noch in weiter Ferne liegt und Armengol schon über 80 Jahre alt ist, führt er seine Arbeiten unermüdlich fort. Die Fassade der Herrlichkeit und 10 weitere Türme stehen noch auf dem Bauprogramm. Die ursprüngliche Idee Gaudis beinhaltet 18 unterschiedlich hohe Türme, von denen 12 die Apostel repräsentieren, 4 den Evangelisten geweiht und die letzten beiden höchsten Türme Maria und Jesus Christus gewidmet werden sollen.

Obwohl die Sagrada Familia noch unvollendet ist, lohnt sich ein Besuch dieses Ausnahmebauwerks. Die moderne Architektur der Sagrada Familia stellt die Kirche in den Kontakt mit der Moderne. Die meisten großen, religiösen Gebäude wurden in alten Architekturstilen erbaut und läßt Religion als historisch erscheinen. Die Sagrada Familia versucht verschiedene Strömungen zu vereinen und ist dadurch um so interessanter für Touristen aus aller Welt. Die Besucher der Kirche tragen zur Fertigstellung der Sagrada Familia bei, da Gelder für den Bau lediglich aus Spenden und Einnahmen erbracht werden.

Öffnungszeiten und Eintrittskosten der Sagrada Familia:

Oktober - März: 9 - 18 Uhr
April - September: 9 - 20 Uhr

Eintritt: 8€ (Rundführung + €3.50)
Studentenrabatt: 5€
Fahrstuhl auf die Türme: 2€