Julio Médem - Life & Films
Spanische Kultur & Sprache

Leben von Julio Médem

Schon als in kleines Kind spielte der kleine Julio Médem (geb. 1958) mit der Super8 Kamera seines Vaters herum. Nach einer gebildeten Erziehung, begann er zunächst ein Medizinstudium, ohne jedoch seine große Leidenschaft, den Film, völlig aus den Augen zu verlieren. Während der 70'er und 80'er Jahre drehte er mehrere Kurzfilme und schrieb Drehbücher für Spielfilme, mit der Hoffnung sie eines Tages verfilmen zu können.

Der erste Spielfilm Médems hieß Vacas (Kühe), wofür er sehr gute Kritiken erhielt und als neue Hoffnung des spanischen Films gehandelt wurde. Er wurde als Thronerbe der großen spanischen Regisseure wie Luis Buñuel, Iván Zulueta und Víctor Erice, Médem bezeichnet und enttäuschte nicht. Selbst Steven Spielberg war von dem Newcomer begeistert und sagte Médem eine große Zukunft voraus.

Markenzeichen von Julio Médem

Julio Médem
Filme von Julio Médem

Seine Filme spielen meist aus einer sehr persönlichen Perspektive eines Protagonisten, welche sich in einer Tragödie, einer Schicksalsfügung oder einer Verstrickung von Zufällen befindet, die mit einer bizarren Liebesgeschichte, einer Leidenschaft oder Rivalität verbunden sind. Die Filme werden fast alle durch die Sicht einer charismatischen Hauptfigur gefiltert und lassen den Zuschauer in das psychologische Innenleben und das Unterbewusstsein des Protagonisten eintreten. Ein weiteres Markenzeichen des Regisseurs ist die absichtliche Vermischung von Realität und Fantasie. Auch soziale und politische Themen, vor allem aus seiner Heimatregion, dem Baskenland, kommen zur Geltung (z.B. in Vacas und La Pelota Vasca).

Julio Médems Filme zeichnen sich durch innovative und revolutionäre Verfilmungstechniken aus, die sich vor allem auf Einfachheit, Licht, Raum und Perspektive konzentrieren und Höhepunkte gezielt in Szene setzten. Obwohl die Filme von einfachen und kurzen Dialogen geprägt sind, schafft es Médem tiefe emotionale und psychologische Innenansichten seiner Protagonisten darzustellen. Médem war zudem einer der ersten europäischen Regisseure, der die neue Generation hochtechnologisierter Kameras verwendet hat, mit welchen auch die neue Starwars-Trilogie gedreht wurden.

Filme von Julio Médem

Viele seiner Filme wurden unter anderem mit Goya Awards und beim Filmfestivals in Cannes ausgezeichnet. Hier einige seiner bekanntesten Filme:

  • Vacas
  • La Ardilla Roja
  • Tierra
  • Los amantes del círculo polar
  • Lucía y el sexo
  • La pelota vasca
  • La piel contra la piedra
  • Caótica Ana