El Cid
Spanische Kultur & Sprache

El Cid - Charakter

Der legendäre Held El Cid war eine reale Person mit dem Namen Rodrigo Díaz de Vivar und lebte im elften Jahrhundert in der Zeit der Reconquista. El Cid ist heute vor allem bekannt für die Rückeroberung des Fürstentum Valencias aus den Händen der Araber. El Cid wurde zur Heldenfigur im Befreiungskampf. El Cid machte sich Zeit seines Lebens durch seine unglaubliche Durchsetzungskraft, seine Zweikampfstärke und durch sein taktisches Geschick einen Namen und baute einen Mythos um seine Person auf, die bis heute anhält. Er ist gilt als Held des Befreiungskampfes.

El Cid - Geschichte

El Cid kam schon in jungen Jahren an den Hof des Königs Ferdinands. Dort wuchs er mit dessen Sohn Sancho auf und wurde früh in den Ritterstand erhoben. Nach dem Tod Ferdinandas wurde das Königreich in 3 Teile für jeweils einen Sohn getrennt. Sancho II. wurde König von Kastilien und Rodrigo (El Cid) diente ihm als königlicher Bannenträger und Truppenführer und feierte große Erfolge. Besonders im Zweikampf verdiente er sich Ruhm und Ehre. Sancho hatte das Ziel sich auch die anderen beiden Teile des Landes, Leon und Galicien, einzuverleiben. Sancho führte Krieg gegen seine Brüder und siegte. Sancho wurde jedoch während der Belagerung unter mysteriösen Umständen ermordet. Alfonso VI., sein Bruder, vereinigte daraufhin Kastilien und Leon und Rodrigo tat weiterhin Dienst unter seinem neuen König, allerdings nicht mit dem gleichen Rang. El Cid heiratete sich in den Adel, wurde Großgrundbesitzer und trat neben seinen Kreuzzügen auch als Schiedsrichter zwischen Adligen auf.

Während der Schlacht von Cabra 1079 besiegte El Cid Abd Allah von Granada und die Truppen von García Ordóñez, den er gefangen nahm. Rodrigo lehnte sich allerdings zu weit aus dem Fenster, da diese politische Einmischung im Süden des Landes nicht vom König gewünscht wurde. Rodrigo wurde daraufhin verbannt. Mit 300 seiner treuesten Ritter verließ er Kastilien und bat seine Dienste in Zaragoza einem maurischen Emir als militärischer Führer an. Von nun an erweiterte er seinen Machtbereich als "Raubritter" im Osten des heutigen Spaniens.

Alfonso VI., der El Cid einst verbannt hatte, fürchtete nun Rache von El Cid und näherte sich ihm erneut an. In dieser Zeit übernahm El Cid die Schutzherrschaft über das maurische Fürstentum Valencia, ein Verbündeter des Königreichs Kastilien. El Cid beschützte Valencia vor den Katalanen und den vordringenden Berbern der Almoraviden-Dynastie. Dennoch gelang es maurisch-almoravidischen Kräften Valencia zu besetzen. El Cid eroberte Valencia zurück und wurde zur Schlüsselfigur im Befreiungskampf. Er übernahm die Macht in Valencia und regierte bis zu seinem Tode 1099.

Mehr Spanische Charaktere & Figuren